Wittlicher Klimakonferenz

Klimakonferenz

Wittlicher Klimakonferenz                     

Mehr als 70 Teilnehmer diskutierten Klimaschutz-Maßnahmen für Wittlich

Am Dienstag fand die erste Wittlicher Klimakonferenz statt. Der öffentlichen Einladung waren insgesamt mehr als 70 Wittlicherinnen und Wittlicher gefolgt, die an diesem Abend gemeinsam im konstruktiven Austausch Möglichkeiten und Ideen für ein klimafreundlicheres Wittlich diskutierten.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Joachim Rodenkirch und der Vermittlung grundlegender Fakten zum Klimawandel und der Skizzierung der natürlichen Klimaschwankungen, sowie der durch den Menschen beeinflussten Faktoren, wo erstmals in der Menschheitsgeschichte durch menschliches Handeln das Klima beeinflusst wird (Anthropozän) folgte die Vorstellung der Treibhausgasbilanz des Jahres 2019 für die Stadt Wittlich durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement. Die Treibhausgasbilanz dient als Grundlage zur Planung der Klimaschutzaktivitäten und wird in Zukunft jährlich fortgeschrieben So können Erfolge Einsparungen bei der Emission von Treibhausgasen gemessen und sichtbar gemacht werden.  Im Fokus stand an diesem Abend allerdings die gemeinsame Diskussion und Erarbeitung von Maßnahmen zum Klimaschutz. An insgesamt fünf Tischen wurden die Themen „Umwelt & Natur“, „Mobilität“, „Erneuerbare Energien“, Private Haushalte“ und „Bildung & Konsum“ behandelt. Zu jedem dieser Themen gab es die Möglichkeit Kritik zu äußern, eine Wunschvorstellung zu formulieren und anschließend Maßnahmen zu erarbeiten, wie diese Wunschvorstellungen erreicht werden können.

Die Ergebnisse der Diskussionen an den Thementischen wurden an Pinnwänden festgehalten und anschließend allen Teilnehmenden nochmals im Plenum vorgestellt. Im Nachgang zur Wittlicher Klimakonferenz werden nun die Maßnahmen systematisch aufbereitet und in den Maßnahmenkatalog des Klimaschutzkonzeptes aufgenommen. In den nächsten Monaten wird es in weiteren Workshop-Veranstaltungen für alle Wittlicherinnen und Wittlicher die Möglichkeit geben, vertiefend in ein Thema einzusteigen und weitere Klimaschutzmaßnahmen zu identifizieren. Die vorläufigen Termine für die Workshops sind der 31. Mai, 29. Juni sowie 21. Juli, jeweils um 18 Uhr im Rathaus Wittlich.

„Ich freue mich sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt bereit sind sich aktiv an der Erarbeitung eines städtischen Klimaschutzkonzepts zu beteiligen. Denn eins ist sicher: der Klimawandel ist einer der ganz großen Herausforderungen der Zukunft, wenn wir unseren Planeten auch für unsere Kinder und Enkelkinder lebenswert erhalten wollen.“

An dieser Stelle wird allen Teilnehmenden für die gute und konstruktive Mitarbeit gedankt.

Die Präsentation und Ergebnisse der Klimakonferenz finden Sie in der Rubrik "Downloads".

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.