Verwaltungswirt



Verwaltungswirt/in (m/w/d)

Sie haben Interesse an einem Ausbildungsberuf mit Zukunft?

Dann ist der Beruf der/des Verwaltungswirt/in genau das Richtige für Sie. Als Verwaltungswirt/in hat man die Möglichkeit eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern kennen zu lernen.

Verwaltungswirte sind ausgebildete Fachkräfte des öffentlichen Dienstes. In Zusammenarbeit mit den Behörden gliedert sich die zweijährige Ausbildung in aufeinander abgestimmte fachtheoretische und -praktische Ausbildungsabschnitte.

Nach einer erfolgreich absolvierten Ausbildung erwerben Sie den Abschluss Verwaltungswirt/in und damit die Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen in Rheinland-Pfalz.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert grundsätzlich zwei Jahre. 

Was ist Ausbildungsinhalt?

Die Stadtverwaltung Wittlich bietet eine umfassende praktische und theoretische zweijährige Ausbildung in einer modernen Verwaltung.

Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen Teil an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz (ZVS) sowie einen praktischen Ausbildungsteil. In der praktischen Ausbildung können die so vermittelten Lehrinhalte vertieft und praktisch umgesetzt werden. 

Ihre Lehrfächer sind:

  • Einführung in die Ausbildung
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Kommunalrecht
  • Recht der Gefahrenabwehr
  • Recht des öffentlichen Dienstes
  • Recht der sozialen Sicherung
  • Öffentliches Finanzwesen
  • Baurecht
  • Privatrecht
  • Verwaltungsbetriebslehre
  • Methodik der Rechtsanwendung
  • Interaktion und Kommunikation
  • Verschiedene Wahlpflichtfelder

Wie hoch ist der Verdienst? 

Sie erhalten während der zweijährigen Ausbildung bereits Bezüge nach dem Landesbesoldungsgesetz in Höhe von monatlich 1.271,65 Euro brutto (Stand 2021).

Wie sind die Übernahmechancen?

Die spätere Übernahme orientiert sich am Personalbedarf der Stadtverwaltung Wittlich. Damit bestehen bei guten Ausbildungsleistungen auch gute Übernahmechancen für eine anschließende Beschäftigung.

Welche Voraussetzungen sollten mitgebracht werden?

In den Vorbereitungsdienst für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt kann eingestellt werden, wer

  1. die gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis erfüllt und
  2. als Bildungsvoraussetzungen
  • den qualifizierten Sekundarabschluss I oder
  • die Qualifikation der Berufsreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • die Qualifikation der Berufsreife und eine abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis

nachweist.

Wann ist Bewerbungsschluss?

Sollte Interesse an dem beschriebenen Ausbildungsplatz bestehen, steht die Personalverwaltung der Stadtverwaltung Wittlich gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung. Erster Ansprechpartner ist der Ausbildungsleiter Wolfgang Lauer, Telefon 06571/17-1020.

Gesetzliche Vorgaben

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt behandelt. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. 


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.