Stadt Wittlich

  • Wichtige Mitteilungen
  • Veranstaltungskalender
  • Projekt "Vitelliusbad"
  • Parkraumuntersuchung
  • HINWEIS:

Halbseitige Sperrung der Kurfürstenstraße in Wittlich

In der Zeit vom 18.bis 26. November 2019 werden in der Kurfürstenstraße vor dem Kolpinghaus...

» Mehr lesen

Stadtkasse Wittlich informiert:

Steuern und Abgaben am 15.11.2019 fällig

» Mehr lesen

Stadtverwaltung und Einrichtungen geschlossen

Personalversammlung am 20. November 2019

» Mehr lesen

Im immer aktuellen Veranstaltungskalender der Stadt Wittlich finden Sie alle wichtigen Termine und Veranstaltungen aus der Stadt und Umgebung.

Hier geht es zum Veranstaltungskalender ...

Kulturelle, sportliche, informative, lehrreiche, unterhaltsame und sonstige Veranstaltungen in einer Kommune und deren Umgebung sollen sich ergänzen und gegenseitig befruchten und niemals in Konkurrenz zu einander stehen.

Um dies zu erreichen wollen wir Terminkollisionen vermeiden. Deshalb sollte jeder, der eine Veranstaltung plant zuerst in den Veranstaltungskalender schauen, ob im geplanten Zeitraum bereits eine inhaltsgleiche oder konkurrierende Veranstaltung in der Großregion geplant ist.

Ist ein günstiger Termin gefunden, sollte man diesen sofort an den Veranstaltungskalender online melden. Dieser Service ist seitens des Kulturamtes der Stadt Wittlich kostenlos und wird für das kulturelle Leben Wittlichs ein großer Gewinn sein, wenn alle mitmachen und dieses Instrument nutzen.

Projekt "Vitelliusbad"

Das Vitelliusbad der Stadt Wittlich stammt aus den 70er Jahren und wurde im Bereich des Freibades in den 90er Jahren den damaligen Anforderungen eines Freizeit- und Erholungsbades angepasst. Der Bereich des Hallenbades wurde hiervon nicht berührt und weist daher inzwischen sehr hohe Abnutzungserscheinungen auf.

Eine Studie der Kommunalbau Rheinland-Pfalz hat die praktische Nichtsanierbarkeit des Hallenbades festgestellt. Vor dem Hintergrund der geänderten Nutzerbedürfnisse und dem zu erwartenden Sanierungsvolumen sowie dem hohen Stellenwert des Vitelliusbades in der Region Wittlich, wurde die Erstellung eines Bäderstrategiekonzeptes in Auftrag gegeben, das im Ergebnis den Neubau eines Kombibades zur Schaffung eines attraktiven Ganzjahresangebotes für den Schwimmsport und die Sommerfreizeit unter Beibehaltung des bisherigen Standortes empfiehlt.

Die Gremien der Stadt Wittlich haben sich für die Umsetzung des Betriebstyps "Kombibad" ausgesprochen.

Über die weitere Entwicklung des Projekts "Vitelliusbad" wird künftig an dieser Stelle informiert.

Eine weitere Beteiligung der Öffentlichkeit findet nach Auswahl der Planer statt.


> Chronologie Projekt "Vitelliusbad"

Parkraumuntersuchung

Bereits in den Jahren 2012 und 2015 wurden Parkraumuntersuchungen im Bereich der Stadt Wittlich durchgeführt. Aufgrund der in den letzten Jahren stattgefundenen städtebaulichen Entwicklungen und im Hinblick auf mögliche weitere Entwicklungen wurde im Juni 2019 erneut die Parkraumsituation im Innenstadtbereich untersucht.
Als weitere Lastfälle wurden untersucht, wie sich die Belegung der Parkplätze ändern wird, wenn der Antrag der FWG-Stadtratsfraktion umgesetzt wird. Ziel dieses Antrages ist, auf dem Kurfürstenplatz das tageweise bzw. monatsweise Parken aufzuheben und stattdessen die Parkdauer auf 3 Stunden zu begrenzen.
Zudem wurden die möglichen Veränderungen des Parkverkehrs durch eine Bebauung auf dem provisorischen Parkplatz zwischen Haus der Jugend und Verbandsgemeindeverwaltung mit in die Auswertung aufgenommen.

Die dabei erfassten und ausgewerteten Daten wurden in der Sitzung des Stadtrates am 22.10.2019 vorgestellt und können über die folgenden Links aufgerufen werden.

HINWEIS:

Die Stadtverwaltung Wittlich weist Ihre Bürger und Bürgerinnen darauf hin, dass aktuelle vermehrt Spam-Mails mit verschiedenen Absenderadressen der Domäne *@stadt.wittlich.de im Umlauf sind.

Diese E-Mails enthalten in der Regel Word- oder PDF-Anhänge,

  • die als Rechnungen,
  • Zahlungsbenachrichtigungen,
  • Zahlungsschreiben
  • Bankkontenwarnungen,
  • Gutschriften usw.

getarnt sind. Anstelle der vorgenannten Anhänge können diese E-Mails auch schädliche Links enthalten.

Diese Dateianhänge/Links sind in der Regel mit Schadsoftware verseucht und versuchen, den Internetnutzer/die Internetnutzerin dazu zu bringen, diese Anhänge zu öffnen. In diesem Dokument/dem eingefügten Link findet sich Schadcode, der zur Installation der bekannten Malware Emotet oder anderer Schadsoftware führt bzw. einen Rechner für die Installation weiterer Malware vorbereitet.

Neben der Installation einer Antivirenlösung sollten Internetnutzer/-nutzerinnen daher stets folgende Regeln im Umgang mit E-Mails beachten:

  • Ist der Absender/die Absenderin der E-Mail bekannt?
  • Stimmt die angegebene E-Mail-Adresse, beim Betrachten im erweiterten E-Mail-Header, mit der tatsächlichen E-Mail-Adresse überein?
  • Enthält die E-Mail einen sinnvollen Betreff?

Im Zweifelsfall gilt:
Den enthaltenen Dateianhang keinesfalls öffnen und die E-Mail sofort löschen!
Zur Sicherheit können Sie einfach kurz Nachfragen, ob die Mail tatsächlich vom entsprechenden Absender stammt.

Aktuelles aus Wittlich

Alle Aktuellen Meldungen aus Wittlich in der Übersicht.

Nach oben