Zeuge – Opfer – Kämpfer: Märtyrer im Christentum und Islam

13.04.2017

Einen sehr aktuellen Vortrag konnte das Kulturamt der Stadt Wittlich für das Rahmenprogramm der derzeitigen Ausstellung in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus organisieren. „Leidenschaft für das Leiden – Christi Passion in der Kunst der Graphik von Dürer bis Jackson“ ist der Name der Ausstellung, die beinahe 80 Graphiken der großen Künstler der Renaissance und des Barock präsentieren. Thema ist die Passion vom Kindermord zu Bethlehem über das letzte Abendmahl, die Geißelung, Kreuztragung, Kreuzigung bis hin zur Kreuzabnahme. Interpretiert haben diese Wege des Martyriums Künstler wie Dürer, Michelangelo, Rembrandt, Tizian, Tintoretto, van Dyck in ausdrucksvollen und hoch ästhetischen Werken.

Der Theologe,  Dr. Thorsten Hoffmann diskutiert die Frage des Martyriums nicht nur im Christentum, sondern auch im Islam und zeigt die grausame Aktualität eines uralten Themas auf. Der Vortrag „Zeuge – Opfer – Kämpfer: Märtyrer im Christentum und Islam“ findet am Donnerstag, dem 27. April 2017, um 18.30 Uhr, in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus in Wittlich statt. Der Eintritt ist frei. Eine Platzreservierung unter info@kulturamt.wittlich.de oder mündlich/telefonisch im Alten Rathaus wird empfohlen.


Nach oben