Verleihoffener Sonntag anlässlich des 25-jährigen Bestehens im Haus Mehs

08.03.2018

Zusammen 125 Jahre Büchereierfahrung: Bürgermeister Joachim Rodenkirch mit den "fünf Mitarbeiterinnen der ersten Stunde", die vor 25 Jahren, also 1993, die Stadtbücherei und die Kreisergänzungsbücherei im Haus Mehs eröffneten. (Foto: Carl Münzel)

Mehr als 600 Besucher nutzen die Programmangebote

Volles Haus hieß es am Sonntag, 4. März 2018, in der Stadtbücherei und der Kreisergänzungsbücherei. Von 13 bis 18 Uhr feierten die Büchereien ihr 25. Bestehen im Haus Mehs mit einem umfangreichen Festprogramm: Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Joachim Rodenkirch startete der verleihoffene Sonntag mit moselfränkischen Chansons, vorgetragen von Manfred Pohlmann, der schon vor 25 Jahren mit seinen Liedern das neue Gebäude einweihte. Ein Publikumsmagnet war Magic Hamid mit seiner Mentalmagie, der kleine und große Menschen mit Gedankenlesen und Zaubertricks fesselte. Weiterhin folgten eine Eifel-Krimi-Lesung mit Carola Clasen sowie eine Kamishibai-Aufführung mit der Geschichte "Wie Pema, das kleine Perlhuhn, zu seinen Perlen kam". Im Anschluss daran wurden mit großem Eifer viele bezaubernde Perlhühner und Ostereier gebastelt. Den ganzen Nachmittag über fand eine Bücherei-Rallye für Grundschulkinder mit elf Stationen statt, wo unter anderem gepuzzelt, ein Palstek geknotet, die Geschicklichkeit mit Tassen und Tischtennisbällen getestet, eine Geheimschrift enträtselt sowie bei einem Geräusche-Memory genaues Hinhören abverlangt wurde. Und wer wollte, konnte beim Kinderschminken aus vielen Vorlagen sein Lieblingsmotiv auswählen und sich kunstgerecht schminken lassen. Nebenher liefen die regulären Angebote der Bücherei mit Ausleihe und Rückgabe, Beratung und Anmeldung, Internet-Recherche und Onleihe-Beratung. Der Nachmittag entpuppte sich schnell als ausgesprochener Familientag, an dem Eltern mit ihren Kindern Zeit hatten, sich gemeinsam unterhalten zu lassen.


Nach oben