Überraschungsgast Leslie

10.09.2020

Hier noch ohne Mund-Nasenschutz: Die Bücherei-Leseratte Leslie vor ihrem Schultüten-Besuch aller ersten Klassen (Foto: Nora Münzel).

Schultüten-Aktion der Stadtbücherei

 Der Brauch, Kindern den Schulbeginn mit einer Schultüte zu versüßen, hat eine lange Tradition. Seit vielen Jahren besucht auch die Stadtbücherei jeweils zu Beginn des Schuljahres alle Erstklässler in Wittlich und überreicht ihnen eine kleine Schultüte. Mit im Gepäck die Bücherei-Leseratte Leslie, die in diesem Jahr selbstverständlich wie Mitarbeiterin Annette Münzel korrekt mit Mund-Nasenschutz ausgestattet war und Abstand hielt, sowie das hauseigene Schatzkästchen. Im gemeinsamen Gespräch erfuhren die Erstklässler dann, dass es neben „echten“ Schätzen wie Gold und Edelsteinen auch noch tolle Geschichten- und Wissensschätze gibt, die es in der Stadtbücherei zu entdecken gilt.

In der kleinen Schultüte, die jedes Kind erhielt, war neben einem Elternbrief auch ein Gutschein für einen Büchereiausweis, der als „Schatzschlüssel“, den kostenlosen Zugang zu allen Geschichten, Sachbüchern, Filmen und Spielen in der Stadtbücherei ermöglicht. Aber natürlich durfte auch ein „echter“ Schatz in Form eines Goldtalers nicht fehlen, dazu ein schmales, buntes Heftchen mit dem seltsamen Titel „Das dickste Buch der Welt“. Was es damit auf sich hat, wollten alle Kinder zuhause gemeinsam mit den Eltern herausfinden.

Insgesamt besuchte die Stadtbücherei im Rahmen der Schultütenaktion 13 erste Schuljahre der Wittlicher Grundschulen einschließlich der Liesertalschule mit insgesamt 217 Schulneulingen. Aber auch die Erstklässler von außerhalb gehen nicht leer aus: Die Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich versendet in diesem Jahr die „Büchereischultüten“ per Post, zusammen mit einem Link, unter dem ein Begrüßungs- und Infovideo für die Erstklässler hinterlegt ist.


Nach oben