Lions-Club unterstützt Jugendarbeit im Makerspace Wittlich

14.01.2022

Bürgermeister Joachim Rodenkirch, Hans-Peter Pesch (Makerspace), Elke Scheid (Kulturamt, Makerspace, Stadtbücherei), Präsident Lions-Club Wittlich Frank Weigelt und Thomas Müller vom Makerspace und der Stadtbücherei Wittlich bei der symbolischen Schecküberreichung (Foto: Marc Lengsdorf).

Bereits zweimal führte der Makerspace Wittlich Elektronik-Kurse für Jugendliche durch – beide Male waren diese ausgebucht, und die Nachfrage überstieg bei weitem das Angebot an Teilnehmer(innen)plätzen. Umso größer war die Freude, als Frank Weigelt, Präsident des Lions-Club Wittlich, in dieser Woche dem Makerspace einen Scheck für die Materialien des nächsten Workshops überreichen konnte. 

Sind Jugendliche wirklich bereit, in den Schulferien eine Woche lang jeden Vormittag den Makerspace in der Neustraße in Wittlich aufzusuchen, um in die Welt der Elektronik einzutauchen? Einige Mitglieder der AG Makespace waren skeptisch, als Kollege Hans-Peter Pesch seine Idee für die Sommer- und die Herbstferien 2021 vorstellte. Völlig zu Unrecht, wie sich schnell herausstellte. Die jungen Leute hingen an den Lippen ihres Dozenten und tauchten, obwohl Mathematik, Physik und Informatik Themen waren, begeistert in die Welt der Elektronik ein. Ein Gebiet, das der Regelschulunterricht leider sehr vernachlässigt und somit vielen Jugendlichen unbekannt ist oder ihnen Angst einflößt, andererseits aber Grundlage vieler technischer Berufe ist. Und sich nun als spannendes Wissen herausstellte, über das man gerne noch viel mehr erfahren möchte. 

Ein herzlicher Dank an den Lions-Club Wittlich und seinen Präsidenten Frank Weigelt!


Nach oben