Letzter Genussmarkt für 2019 am 12. Oktober

04.10.2019

Plakat: Wittlicher GenussmarktIm Artikel „Rückbesinnung aufs Regionale: Heimische Lebensmittel begehrt“ schrieb der Trierische Volksfreund bereits Ende Januar, dass der Verbraucher gesteigerten Wert darauf legt, regionale Lebensmittel vor Ort einzukaufen. Auch die Industrie- und Handelskammern unterstützen mit der landesweiten Aktion „Heimat Shoppen“ (Aktionstage im September fanden zeitgleich mit dem Genussmarkt statt) die Konsumenten darin, vor Ort einzukaufen und damit die lokalen Erzeuger und Betriebe durch die Nachfrage zu stärken.

Passend zu diesem Bewusstsein hatten Hans Gelz, Betreiber eines Slow-Retail-Geschäftes in der Wittlicher Innenstadt, Norbert Thiel, Pate für alwin und ehem. Betreiber des Säubrennerlädchens am Pariser Platz, zusammen mit Verena Kartz, zuständig für alwin und Stadtmarketing bei der Stadt Wittlich, die Veranstaltungsreihe „Genussmarkt in Wittlich“ ins Leben gerufen. An insgesamt sechs Samstagen (immer am zweiten Samstag im Monat) sollten von April bis Oktober 2019 der Marktplatz und der Pariser Platz die Plattform bieten, wo die Einwohner und Besucher regionale Erzeugnisse einkaufen können. Mit dem neuen Markt erhoffte man sich durch die Belebung der Innenstadt positive Auswirkungen auf die samstäglichen Kundenfrequenzen im Einzelhandel, die wiederum längere Öffnungszeiten in der Stadt rechtfertigen. Viele Besucher und Bürger der Stadt nutzen die Möglichkeit, bewusst vor Ort einzukaufen. Aber auch das Treffen in der Heimatstadt, der Austausch mit Freunden und Bekannten und der Plausch mit den Anbietern der Produkte waren ein hoher Anreiz für die Kunden, die Innenstadt von Wittlich zu besuchen.

Am Samstag, dem 12. Oktober 2019 findet nun von 11 Uhr bis 16 Uhr für dieses Jahr der letzte Genussmarkt statt.

Mit dabei ist wieder die Pleiner Biermanufaktur mit selbst gebrautem Bier, Brot und anderen Leckereien. Weingut Bendict Loosen-Erben aus Ürzig wird den Weinausschank übernehmen, und für frischen Viez sorgen die Auszubildenden vom Bungert Warenhaus am Marktplatz. Zusätzlich zu den Anbietern von Wild der Wildstube Salmtal & Dt. Wildbret ltd. gibt es Ziegenkäse (-Burger probieren nicht vergessen!) von Marc´s Ziegenhof. Essige & Öle, Obstbrände & Liquöre bieten Hans Gelz-Genüsse für die Sinne (Wittlich–Gin!) und die Genussecke an. Hochwertige Gewürze, Salze und Pfeffer sowie perfekt abgestimmte Mischungen kommen zusätzlich aus der Hunsrücker Gewürzwelt sowie von Geropp Gourmet. Zum Probieren von Oliven, eingelegten Gemüsen und diversen, natürlich in Wittlich selbst hergestellten Crémes und Pasten, lädt wie gewohnt der türkische Feinkost-Truck ein. Dazu sind wieder einige neue Anbieter vor Ort; so zum Beispiel der Unverpackt-Truck „Füll mal“. Am Truck kann man sich Nudeln, Linsen, Müsli & Co in mitgebrachte oder eingekaufte Gefäße umweltfreundlich und plastikvermeidend abfüllen lassen. Wieder mit dabei ist das „Bogencafé“ aus Heinzenberg, welches hausgemachte Cookies und Limonaden sowie alte Nuss-Sorten in Bio-Qualität für die Kundschaft bereithält. Für Fleisch aus der Region in Bioland-Qualität sorgt in gewohnter Herzlichkeit das „Willi´s Bio-Mobil“ der Quint GmbH. Selber einkochen kann man sich nach Wunsch wirklich sparen und vor Ort probieren, denn frisch eingemachte Marmeladen nach Hausrezepten, Chutneys und Fruchtaufstriche werden von diversen Anbietern feilgeboten. Honig und alles von der Quitte bringt Gerhard Lettl aus der eigenen Bio-Imkerei Lettl aus Traben-Trarbach nach Wittlich. Je nach Wetter ist auch Eiszeit Hell mit dem selbst gemachten Speiseeis aus Bleialf in der Eifel beim Genussmarkt zu finden. Am Donnerstag, 14. November 2019 erfolgt dann die Nachbereitung und Bewertung der Veranstaltung. Interessierte Besucher sind ab 19.30 Uhr herzlich eingeladen.


Nach oben