„Jugendfeuerwehr goes Hollywood“

06.09.2019

Marius wird für den ersten Dreh verkabelt.

Jugendfeuerwehr Wittlich startete als Team Gelb in die Challenge.

Interview mit Moderator Johannes Zenglein

Marius, Pascal und Rieke mit Wertungsrichter Helge Weber von der Deutschen Jugendfeuerwehr (Fotos: Privat).

Wittlicher Jugendfeuerwehr bei der Sendung „Alarm-die jungen Retter“

Am Wochenende nach der Säubrenner-Kirmes wartete auf drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr ein ganz besonderes Highlight. Sie traten in der Sendung „Alarm-die jungen Retter“ gegen zwei andere Jugendfeuerwehrteams an. Das Ergebnis gibt es am  4. November im Sender „KiKa“ zu sehen.

Zum zweiten Mal hatte der Südwestfunk Jugendfeuerwehren aus ganz Deutschland aufgerufen sich für die Sendung zu bewerben. Ein Dreierteam aus Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren, die weder kamera- noch wasserscheu sein durften, sollte es sein. Rieke, Pascal und Marius konnten mit ihrem Bewerbungsvideo überzeugen.

Die Dreharbeiten fanden an der Staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried (Bayern) statt. Der Wertungsrichter der Deutschen Jugendfeuerwehr hatte sich einiges für Teams ausgedacht. Das Gelände bietet viele Möglichkeiten Einsätze zu simulieren.

Was genau die Drei erlebt haben und wie sie sich gegen die Teams aus Hamburg-Eimsbüttel und Limeshain geschlagen haben, das darf noch nicht verraten werden.


Nach oben