Integration geschieht vor Ort

04.10.2018

Interkulturelles Buffet (Foto: Kita Jahnplatz).

Interkulturelle Öffnung und interkulturelle Kompetenz sind die Voraussetzung dazu, Menschen unterschiedlicher Herkunftsländern  Zugangsbarrieren überwinden zu lassen.

Durch ein gemeinsames Miteinander Kulturen kennenlernen, verstehen lernen und von ihnen lernen, das ist schon seit vielen Jahren ein Ziel der Kita Jahnplatz. Durch vielfältige unterschiedliche Angebote konnten sich in der Kita in den letzten Wochen Kinder und Eltern unbefangen begegnen und neue Kontakte knüpfen.  Ob bei monatlichen Elterncafes zu den Themen, die die sich die Eltern selbstaussuchen und dann gemeinsam mit dem Fachpersonal vertiefen oder bei interkulturellen Kochabenden , oder beim jährlichen interkulturellen Frühstück steht immer das gemeinsame Miteinander im Vordergrund. Der Kontakt mit anderen Kulturen führt immer zu einem Lernprozess, bei dem Sprachbarrieren überwunden, Hemmungen abgebaut und alte Wahrnehmungsmuster hinterfragt werden.

Wenn Rezepte ausgetauscht und Telefonnummern gewechselt werden, wenn sich Eltern angenommen und gut aufgehoben fühlen, trägt dies dazu bei, die Kinder auch in den Alltagssituationen besser unterstützen zu können.

Die Kita Jahnplatz sieht die Vielfalt der Kulturen schon lange als Herausforderung und Chance für gemeinsames Leben und Lernen von Familien mit und ohne Migrationshintergrund. In kaum einer anderen Lebensphase treffen die unterschiedlichen Kulturen so dicht aufeinander wie im Kindergarten, deshalb sieht sich die Kita hier auch als Brückenbauer für ein vertrauensvolles und friedliches Miteinander.


Nach oben