Haus der Jugend erhält Jugendbus

11.04.2019

Bürgermeister Rodenkirch bei der Übergabe des Jugendbusses mit den Vertretern der Sponsoren (Foto: Sebastian Klein).

Werner Heck, Joachim Rodenkirch, Daniel Scharfbillig und Luisa Lauterbach steigen zur ersten Fahrt mit dem Jugendbus ein (Foto: Sebastian Klein).

Am vergangenen Dienstag konnte Bürgermeister Joachim Rodenkirch im Beisein der städtischen Mitarbeiter Jan Mußweiler, Michael Schmitt, Luisa Lauterbach und Daniel Scharfbillig den Jugendbus für das Haus der Jugend im Autohaus Raiffeisen in Wittlich in Empfang nehmen. Werner Heck, Geschäftsführer des Autohauses Raiffeisen in Wittlich, freute sich, Bürgermeister Joachim Rodenkirch, die Vertreter der Stadtverwaltung und die Vertreter der Sponsoren zur Übergabe des Jugendbusses an die Stadt Wittlich im Autohaus begrüßen zu dürfen. Bei dem Jugendbus handelt es sich um einen 9-Sitzer der Marke Renault. Die Finanzierung des Fahrzeuges konnte durch die Unterstützung von 14 lokalen Unternehmen sichergestellt werden. Der Bürgermeister dankte Werner Heck für die Bereitstellung des Fahrzeuges und den Wittlicher Unternehmen für das Sponsoring. „Dies zeigt, dass die örtlichen Unternehmen eine große Verbundenheit zur Stadt haben und diese bei solchen Projekten gerne unterstützen“, so Rodenkirch.

Der Jugendbus wird künftig für die Jugendarbeit in der Stadt Wittlich eingesetzt. Jugendkoordinatorin Luisa Lauterbach zeigte sich über die Übergabe ebenfalls sehr erfreut und merkte an, dass durch den Jugendbus viele positive Möglichkeiten für die städtische Jugendarbeit, wie zum Beispiel Veranstaltungen und Attraktionen außerhalb der Stadt Wittlich auch ohne große Vorlaufzeit besuchen zu können oder Flexibilität bei der Planung und Umsetzung der Ferienhighlights, entstehen.

Ein Dank gilt den unterstützenden Unternehmen, die die Anschaffung möglich gemacht haben: Eifelbeton, MC Donalds, Goodyer Dunlop Tires Germany, TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH, Autohaus Raiffeisen, Stra-Tec GmbH, Lehnerts + Müller, Randstad Zeitarbeit Wittlich, Ingenieurbüro Reihnser PartG mbB, Bahnhof-Apotheke, Holzbau Elsen, Ideal Standard GmbH und Josef Schmitz GmbH.


Nach oben