Gesamtabschluss der Stadt Wittlich

20.09.2018

Foto: Taschenrechner + Münz- und ScheingeldIm ersten Gesamtabschluss der Stadt Wittlich zeigt sich in beeindruckenden Zahlen, in welchem Umfang Leistungen von den städtischen Institutionen erfolgreich für die Stadt und deren Mitbürger erbracht wurden. Das hohe Anlagevermögen (Sach- und Finanzanlagen, immaterielle Vermögensgegenstände) von 207 Millionen Euro sichert das Angebot an öffentlichen Dienstleistungen und Infrastruktur auf hohem Niveau. Mit dem kommunalen Gesamtabschluss kann die Stadt Wittlich nun als einheitliches Unternehmen betrachtet werden, denn, vergleichbar mit einem Konzern, soll eine Gesamtübersicht über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Kommune erreicht werden. Erstmalig werden die Kommunen in Rheinland-Pfalz mit dem Gesamtabschluss 2015 dazu verpflichtet. Für die Stadt Wittlich bedeutet dies die Konsolidierung der Muttergesellschaft „Stadtverwaltung Wittlich“ mit deren Tochterunternehmen „Eigenbetrieb Stadtwerke“ sowie „Stiftung der Stadt Wittlich“.

Auch wenn der Betrachtungszeitraum bereits ein paar Jahre zurückliegt, zeugen die Investitionsmaßnahmen aus dem Jahr 2015 von der dynamischen Entwicklung unserer Stadt. Der Ausbau des Parkplatzes in der Schloßstraße hat die Attraktivität der Oberstadt wesentlich verbessert. Mit den Glasstelen wurde zudem ein Stück Geschichte Wittlichs rekonstruiert und künstlerisch in Szene gesetzt. Mit der Erweiterung des P+R Parkplatzes in Wengerohr wurde das Angebot an Stellplätzen für Berufspendler und andere Fahrgäste sichergestellt.

Auch die Sanierung der Sporthalle der Georg-Meistermann Grundschule und der Umbau der ehemaligen DOS Wengerohr wertet die Stadt als Bildungsstandort auf. Ebenso war die neunte Auflage der Wirtschaftswoche Wittlich auch im Jahr 2015 von Erfolg gekrönt.

Bei den Stadtwerken Wittlich erfolgten im Geschäftsjahr 2015 umfangreiche Investitionsmaßnahmen. Unter anderem erfolgte im Wege der Erweiterung und des Ausbaus der Straßen Wahlholzer Straße und Am Hofhaus der Anschluss an die Wasserversorgung sowie die Anbindung an die  Schmutzwasser- und Regenwassersammler. Darüber hinaus erfolgten insbesondere in der Trierer Landstraße umfangreiche Sanierungen an den bestehenden Schmutzwasser- und Regenwassersammlern. Auf der Zentralkläranlage der Stadtwerke Wittlich wurden Erneuerungen an den Belüftungssystemen der Biologie vorgenommen, zudem erfolgten Investitionen in eine CO-Substrat Annahmestation zur Klärgasgewinnung. Im Betriebszweig Bauhof wurde der Fuhrpark durch Ersatzbeschaffungen erneuert, auf dem Friedhof Burgstraße wurde eine weitere Urnenwand errichtet. Der Betriebszweig Konversion konnte im Geschäftsjahr 2015 weitere Grundstücke mit einer Gesamtfläche von insgesamt 5.181 m² veräußern.

Die Stiftung Stadt Wittlich bewilligte im Geschäftsjahr 2015 zahlreiche Zuschüsse zur Erfüllung ihrer Satzungszwecke Kunst, Kultur, Wissenschaft, Forschung, Umwelt, Soziales und Sport. Hiervon profitieren gemeinnützige anerkannte Vereine und Institutionen aus Wittlich und Umgebung, deren Projekte und Maßnahmen einen unmittelbaren Bezug zur Stadt Wittlich aufweisen. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Stiftung Stadt Wittlich im Jahr 2015 fand am 6. November 2015 in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich ein Festakt statt.

Im Gesamtabschluss wird dadurch ersichtlich, dass die Verwaltung mit ihrem Kernhaushalt nicht nur für sich betrachtet werden kann, sondern dass alle Vorgänge in den eigenen Unternehmen für die Kommune unmittelbare Auswirkungen auf die Einwohner Wittlichs haben und somit einen wesentlich tieferen Einblick in die Zusammenhänge zwischen Kernhaushalt und Beteiligungen geben. Anders als für den städtischen Haushalt gibt es für den „Konzern" keine Eröffnungsbilanz. Denn die Konsolidierung führt nur bereits vorliegende Einzelabschlüsse zusammen.

Neben der Erfüllung der Pflichtaufgaben und aller Freiwilligen Aufgaben  steht der Bürger immer im Mittelpunkt des Verwaltungshandelns. Hierfür sind die personellen und finanziellen Ressourcen begrenzt. Mithin kann nicht alles Wünschenswerte erfüllt werden. Dennoch hat die Stadt Wittlich durch die Vielzahl ihrer Investitionen und Aufgabenerfüllungen zu einer nachhaltigen Entwicklung und Lebensqualität beigetragen.  

Die Gesamtbilanz zum 31.12.2015 kann unter dem folgenden Link betrachtet werden:
Gesamtbilanz der Stadt Wittlich zum 31. Dezember 2015

Der Gesamtabschluss kann gerne bei der Stadtverwaltung Wittlich, Zentralbereich Finanzen, Zimmer 301 eingesehen werden.


Nach oben