Sehenswürdigkeiten

Wittlich ist ein bedeutendes touristisches und kulturelles Zentrum zwischen Mosel und Eifel und vereint die infrastrukturellen Vorzüge eines Oberzentrums mit den attraktiven Lebensbedingungen einer Kleinstadt. 

Markplatz

1. Historischer Marktplatz

Der Marktplatz ist ein kunstgeschichtliches Kabinettstück mit den schönen Patrizier- und Bürgerhäusern aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert. Sie finden dort die Alte Posthalterei (1753), das Alte Rathaus (1647) und den Renaissancebau der Steinmetz-Architekten Conrad und Sebastian Wolf.

Altes Rathaus am Marktplatz

2. Altes Rathaus

Ein imposanter, nach dem Stadtbrand von 1647 errichteter Renaissancebau, 1922 um einen stilgleichen Seitenflügel verlängert. Im Alten Rathaus befindet sich die städtische Galerie für moderne Kunst.

Alte Posthalterei

3. Alte Posthalterei

Das stattliche Barockgebäude wurde um 1725 errichtet, seit einem Umbau um 1752/53 in der heutigen Erscheinung, diente es bis 1854 als Poststation der Thurn und Taxis´schen Postroute Koblenz - Trier, sowie später wechselnden Nutzungen.

Türmchen

4. Türmchen

Das "Türmchen" ist der ansehnlichste Rest der auf 1317 zurückgehenden Stadtbefestigung. Als Teil der ehemaligen Burgtoranlage diente der Bau als Wächterwohnung. An der Ostseite ein ehemaliges Guckloch in Form einer Löwenfratze und kleines Pietà Relief, beides 17. Jh.

St. Markus Kirche

5. St. Markus

Die Pfarrkirche wurde in den Jahren 1709-1723 von Hofbaumeister Ph. Joh. Honorius Ravensteyn als dreischiffige Hallenkirche in frühbarocker Form erbaut. Der Hochaltar stammt aus der Dominikanerkirche in Koblenz. Chorgestühl und Seitenaltäre sind reich verzierte Schnitzarbeiten des 18. Jahrhunderts.

Synagoge - Innenansicht

6. Kultur- und Tagungsstätte Synagoge

Die Wittlicher Synagoge aus dem Jahr 1910 wurde 1976 zu einer neuen Kultur- und Tagungsstätte. Neben kulturellen Veranstaltungen und Wanderausstellungen ist in einem

Nebengebäude der Synagoge die ständige Ausstellung „Jüdisches Leben in Wittlich“ zu sehen.

Römische Villa

7. Römische Villa

Aus dem 2. Jahrhundert stammen die Reste der römischen Villa am Rande des Mundwaldes. Direkt an der Lieser gelegen, gehörte sie zu den größten Villenanlagen in Deutschland. Sie erreichen die Villa über den Radweg von Wittlich in Richtung Altrich in ca. 20 Gehminuten.

Herbst im Stadtpark

8. Stadtpark

Sechs moderne Skulpturen sind im Stadtpark zu finden, die jede auf ihre Weise an die Fantasie des Spaziergängers und Betrachters appelliert. Die Skulpturen entstanden bei den internationalen Wittlicher Bildhauer-Symposien im Sommer 1989 und 2002.

Zusätzlich ist Wittlich mit ca. 100 Geschäften ein absolut interessantes Einkaufsziel und lädt zum Bummeln und Verweilen ein.

Ausgestattet mit einer großzügigen Fußgängerzone und vielen gemütlichen Gässchen, wird dem Kunden eine vielfältige und qualitativ hochwertige Einzelhandelslandschaft geboten. Es offenbart sich ein Angebot von über 100 Fachgeschäften und Gastronomiebetrieben, das aus einer gesunden Mischung von inhabergeführten Betrieben und Filialisten besteht. Im Jahre 2010 wurde die Attraktivität der Innenstadt durch den Bau eines modernen Einkaufszentrums, das  unmittelbar an die Fußgängerzone angrenzt, zusätzlich erweitert. 

Alles in allem gibt es kaum etwas, was man in Wittlich nicht finden kann. Bekleidungsgeschäfte, Optiker, Friseure, Elektrowarengeschäfte, Blumenläden und ein Sportfachhandel sind ebenso vorhanden wie inhabergeführte Buchhandlungen, die mit kenntnisreich ausgesuchtem Angebot die in Großstädten üblichen Buchhandelsketten in den Schatten stellen. Außerdem zu entdecken sind der erste Slow-Retail-Laden in Rheinland-Pfalz mit nachhaltigen Genussartikeln für die Sinne, eine Chocolaterie mit eigenen Schokoladenkreationen sowie eine elegante und seit 100 Jahren traditionsgeführte Parfümerie. Hochwertige und exklusive Boutiquen mit Damenoberbekleidung, exklusive Juweliere, Design-Galerien mit eigenen Kollektionen sowie liebevoll gestaltete Einrichtungsläden runden das Angebot in der Wittlicher Innenstadt ab und garantieren eine freundliche und individuelle Beratung.     

Zahlreiche Aktionen wie der alljährliche Buchflohmarkt, der Frühlings- und der Herbstmarkt, der Flohmarkt der Einzelhändler, der holländische Stoffmarkt sowie weitere Veranstaltungen untermalen die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und sind prägend für das Stadtgeschehen.

Nach oben