Dorf

Ortsbeirat Dorf

Stadtteil Dorf - ein Portrait

Ortsvorsteher Freund möchte sich in seiner ersten Legislaturperiode für die Jugendlichen und das Jugendhaus einsetzen (Foto: Jan Mußweiler)
Am Ortseingang wird auf das anstehende Dorffest hingewiesen (Foto: Jan Mußweiler)

Dorf ist der kleinste Wittlicher Stadtteil, sowohl hinsichtlich der Einwohnerzahl als auch bezogen auf die Fläche. Der Ort wird erstmals im Jahre 952 unter dem lateinischen Namen Villera erwähnt. Dorf wurde wie alle fünf Wittlicher Stadtteile im Jahr 1969 der Kreisstadt Wittlich als Stadtteil eingemeindet. 1969 hatte Dorf auch bei dem Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ teilgenommen und im Landkreis Bernkastel-Wittlich den ersten Preis errungen.

Im Jahr 2002 feierte Dorf sein 1050-jähriges Bestehen. Höhepunkt war der große Festzug mit zahlreichen Fußgruppen und Wagen sowie Kapellen, Musikvereinen und Spielmannszügen. Rund 50 Stände säumten die Alftalstraße. Zahlreiche Handwerker wie Schreiner, Töpfer, Steinmetze, Schmiede, Seildreher, Friseure, Korbmacher, Schuster und viele mehr präsentierten hier ihr Handwerk. Die Jubiläumsfeier stand unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Kurt Beck, der ebenfalls an den Festlichkeiten teilnahm. Das Historische Dorffest ist zwischenzeitlich zu einer festen Veranstaltung geworden. Das Fest findet seit dem alle zwei Jahre statt und ist Dank des großen Engagements der Dorfgemeinschaft e.V. zu einem Erfolg geworden. Am 30. und 31. August 2014 findet bereits die sechste Ausgabe statt.

Der neue Ortsbeirat hat sich am 9. Juli konstituiert. Ortsvorsteher ist Holger Freund (SPD), 1. Stellvertreter ist Jörg Stüttgen (SPD). Weitere Mitglieder des Ortsbeirats sind Silke Debald, Stefan Scholtes, Thomas Schons (alle CDU) sowie Ruth Thiesen (SPD) und Rainer Freudenreich-Valerius (FWG).

Folgende drei Themen sind für Ortsvorsteher Freund in der neuen Legislaturperiode von hoher Priorität:

  1. Für das Tretwasserbecken bzw. das Gelände eine zufriedenstellende Lösung herbeiführen. Seit über 10 Jahren beschäftigte dieses Thema nun die Dorfer Ortsbeiräte schon.
  2. Erschließung von neuen Baugrundstücken, damit Dorf weiter gesund wachsen kann. Die Nachfrage nach Bauland von Personen, welche gerne in Dorf heimisch werden wollen, ist gegeben.
  3. Ich finde unser Jugendhaus ist eine sinnvolle Einrichtung, welches den Dorfer Jugendlichen als Treffpunkt dient. Für das Haus und die Jugendlichen will ich mich einsetzen.
Ortsvorsteher Holger Freund (SPD)
1. Stellvertreter ist Jörg Stüttgen (SPD)
Silke Debald (CDU)
Stefan Scholtes (CDU)
Thomas Schons (CDU)
Ruth Thiesen (SPD)
Rainer Freundreich-Valerius (FWG)
 
Nach oben