Eröffnung der Wittlicher Säubrennerkirmes vom 18. bis 21. August

11.08.2017

Die Rummelplatzeröffnung mit dem Musikverein Bombogen im vergangenen Jahr (Foto: Jan Mußweiler).

Die Coverband „Bounce“ lädt am Freitagabend von 21 Uhr – 1 Uhr auf der SWT-Musikbühne Pariser Platz zum Feiern ein (Foto: privat).

Bürgermeister Joachim Rodenkirch bei der Kirmeseröffnung 2016 (Foto Jan Mußweiler).

Ab 21.15 Uhr spielt die Band „Brass Machine“ auf der Bühne Marktplatz (Foto: privat).

Belagerungstrunk, Festzug, Saubraten und Musik vom Feinsten

Wenn auf dem Viehmarktplatz und dem Kurfürstenplatz die ersten LKWs der Schausteller eintreffen, ist für jeden klar: Bald ist Säubrennerkirmes in Wittlich.

Im Veranstaltungsgebiet beginnen ab Montag, 14. August die Vorbereitungsarbeiten. Der Aufbau der Fahrgeschäfte startet auf dem Viehmarkt- und dem Kurfürstenplatz. Der Bratenstand, der Weinkelch und die Weinstände werden auf dem Marktplatz, in der Neustraße und dem Pariser Platz aufgebaut, gereinigt und für die Standbetreiber vorbereitet. Im Laufe der Woche folgen dann die Bier- und verschiedenen Imbissstände auf den einzelnen Plätzen.

Am Freitag, 18. August eröffnet Bürgermeister Joachim Rodenkirch auf dem Rummelplatz vor dem Riesenrad die Säubrennerkirmes 2017. Im Anschluss dürfen alle Besucher für 15 Minuten Freifahrten auf allen Fahrgeschäften genießen. Lassen Sie sich von der Vielfalt der neuen, großen Fahrgeschäfte überraschen.

Währenddessen sind die Aufbauten im Stadtpark für das Schauspiel bereits abgeschlossen.

Die Stadtmauer, die Licht- und Tontechnik wurden im Laufe des Tages aufgebaut, installiert und die letzte Mikrofonprobe wurde durchgeführt. Die Fanfaren der Gerolsteiner Stadtsoldaten erklingen um 21 Uhr aus dem Stadtpark, gefolgt von den lauten Schüssen der Böllerschützen von 1897 Wittlich-Neuerburg. Der Abschuss des großen Böllers signalisiert den Beginn des Schauspiels zur Stadterstürmung durch Ritter Ehrenberg aus dem Jahre 1397. 100 Laienschauspieler, verkleidet als spielende Kinder, kleine Schweinchen, Bauern, Ritter, Schöffen, Gardisten, Nachtwächter, Pichtermännchen und andere Gestalten erzählen und spielen die Geschichte wie die Wittlicher zu ihrem Namen „Säubrenner“ kamen.

Musikalisch stimmt das Blasorchester Wittlich 1921 e.V. auf dem Marktplatz ab 18 Uhr die Besucher an den Weinständen auf die Kirmes ein. Die musikalische Darbietung wird kurz unterbrochen durch den Fackelzug des Ritters Ehrenberg, wenn er mit seinen Mannen über den Marktplatz in Richtung Stadtpark zieht.

Die Coverband „Bounce“ lädt von 21 Uhr – 1 Uhr auf der SWT-Musikbühne Pariser Platz zum Feiern ein. „Bounce“ steht für professionellen Coverrock vom Feinsten, kein Konzert gleicht dem anderen. Die Band überzeugt durch unbändige Spielfreude, das einzigartige Repertoire wird zu 100 Prozent live aufgeführt. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie den Abend bei einem Glas Wein, Bier, Sprudel, einem Cocktail oder anderen Getränken. Bratwurst, Fritten, asiatische Küche, Eis und viele andere Genüsse finden sich im kulinarischen Angebot.

Nach der Erstürmung durch den Ritter von Ehrenberg und der Kapitulation der Stadt Wittlich treffen sich alle Kirmesgäste auf dem Marktplatz, um den Belagerungstrunk im Bratenstand und die anderen Weine der verschiedenen Weingüter zu genießen, nachdem Bürgermeister Joachim Rodenkirch die Säubrennerkirmes hier offiziell eröffnet hat. Das Blasorchester Wittlich 1821 e.V. spielt auf bis 1 Uhr nachts.

Nachdem wir am Freitag die Erstürmung durch den Ritter Ehrenberg erleben mussten, den leckeren Belagerungstrunk und andere Weine genießen konnten, startet der heutige Tag wieder mit einem besonderen Highlight: Ab 12 Uhr ziehen verführerische Düfte über den Marktplatz, Röstmeister Andreas Mittler und sein Team bereiten den Bratensud vor, in welchem dann der Schweinebraten seinen einzigartigen, leckeren Geschmack erhält. Bis es aber zum Anschnitt des ersten Bratens kommt, dauert es noch etwas. Der Festzug mit dem Einholen der ersten Säue startet um 14.30 Uhr in der Kurfürstenstraße. Herolde, Knappen, der Ritter von Ehrenberg mit seinen Mannen, Bürgermeister Joachim Rodenkirch, die Beigeordneten, die Ratsmitglieder, die Mitwirkenden des Schauspiels, die kleinen Schweinchen, die Böllerschützen 1897 Wittlich-Neuerburg, der historische Feuerwehrtrupp, die Bauern- und Winzergruppe sowie die Abordnung der diesjährigen 50-Jährigen ziehen über die Schloßstraße, Schloßberg, Karrstraße, Trierer Straße auf den Marktplatz.

Nach dem Verlesen des Kirmesprotokolls wird dieses durch den Bürgermeister und die Ratsmitglieder unterzeichnet. Währenddessen bringt der historische Feuerwehrtrupp die Drehleiter in Position und flink klettert ein Feuerwehrmann in historischer Uniform, bewaffnet mit einem Blumenstrauß zum Stadtpatron empor und entbietet diesem seinen Gruß. Damit das Wetter an der gesamten Kirmes heiter bleibt, wird die Nase von St. Rochus geputzt und der Blumengruß überreicht. Nach erfolgter Meldung beim Bürgermeister wird die Kirmes offiziell eröffnet, das Stadtoberhaupt und die Beigeordneten bahnen sich ihren Weg durch die Massen zum Bratenstand, um den ersten Anschnitt des Saubratens vorzunehmen.

Ab jetzt können die hungrigen Massen ihren Hunger jeden Tag bis 24 Uhr am Schweinbraten oder an den anderen kulinarischen Köstlichkeiten stillen. Ein Getränk findet sich an den vielen Wein- und Getränkeständen in der Schloßstraße, Burgstraße, Neustraße, auf dem Marktplatz und Pariser Platz sowie dem ehemaligen Parkplatz Kranz-Wendel.

Für die musikalische Untermalung sorgt das Blasorchester Wittlich 1921 e.V. bis 18 Uhr auf der Sparkassenbühne Marktplatz, der Musikverein „Harmonie“ Hupperath e.V. spielt von 15 bis 16.30 Uhr auf der SWT-Bühne Pariser Platz auf.

Ab 21 Uhr kreieren fünf erfahrene Musiker ein besonders Menü für den Rock-Feinschmecker. FUSED – Die Rockfeinschmecker präsentieren neue Songs und Arrangements in einer grandiosen Bühnenshow. Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich dieses Konzerterlebnis auf der Zunge zergehen! Die Band spielt Songs nicht einfach nur nach, sondern prägt durch ihre langjährige und vielseitige Erfahrung den Charakter der Musik. Die Rockfeinschmecker verleihen ihren Songs mehr Würze und kreieren durch ihre kreativen Arrangements den unverwechselbaren FUSED-Sound.

Die Besucher auf der Sparkassenmusikbühne Marktplatz können sich ab 21.15 Uhr auf die Pop- & Soulband BRASS MACHINE freuen. Wie der Name BRASS MACHINE vermuten lässt, stehen knackige Bläsersätze einer Brass-Section, die der Band ihren unverwechselbaren Stempel aufdrückt, im Mittelpunkt des Geschehens. Mit im Gepäck haben sie natürlich alle wichtige Merkmale: ein Mix aus Soul und Rock, dazu gesellt sich eine fulminante Rhythmusgruppe, die für Schwungattacken im Hüftbereich sorgen. Genießen Sie die Musik auf unseren Live-Open-Air-Bühnen im Kreise von Freunden bis 1 Uhr.

Seien Sie gespannt auf die weiteren Höhepunkte, mehr erfahren Sie in der nächsten Ausgabe.

Für weitere Informationen stehen Ursula Koch, Telefon 06571-171352 (Bereich Unterstadt), Katrin Schade, Telefon 06571-171310 (Bereich Oberstadt und Rummelplatz) gerne zur Verfügung. An den Kirmestagen sind Informationen unter Telefon 06571-146614 erhältlich.

Homepage der Säubrennerkirmes: www.saeubrenner.wittlich.de

 

 


Nach oben